Geld sparen

Geld sparen · 27.08.2021
Entgegengesetzte Interessenlagen erzeugen häufig gegenläufige Auswirkungen. Für Sie als Kunde hängt Ihr Anlageerfolg maßgeblich von den gesamten Kosten ihrer Investition ab. Diese zu ermitteln, ist eine für den Laien häufig unlösbare Aufgabe. Ob Depotgebühren, Transaktionskosten, Vermögensverwaltungskosten, Fremdwährungsgebühren, Retrozessionen, die Liste liesse sich fast unendlich fortsetzen. Damit Sie in Zukunft bei Ihren Anlagen erfolgreich sind, nutzen Sie unseren Vermögenscheck.
Geld sparen · 26.08.2021
Der Gewinn aus der Veräusserung von Anteilen an einem Fonds nach schweizerischem Recht, der sein Kapital allein in physischem Gold anlegt, unterliegt in Deutschland der Besteuerung, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Urteil v. 12.4.2021 - VIII R 15/18; veröffentlicht am 19.8.2021).

Geld sparen · 21.02.2021
Als Grenzgänger können Sie sich über die diversen Vorzüge, die ein Job im Ausland bietet freuen. Der mit der Lohnzahlung verbundene Währungswechsel verursacht dennoch hohe Kosten von 1,5 bis 3,3 Prozent, dies bestätigt auch der Kassensturz. Checken Sie jetzt die Alternativlösung Wise und sparen Sie bei Auslandsüberweisungen, z.B. an Ihre Verwandten, als auch bei Kreditkartentransaktionen bares Geld, etc. bei jeder Transaktion baren Geld.
Geld sparen · 16.11.2020
Sie möchten Sicherheit für Ihre finanziellen Weichenstellungen gewinnen? Wir entwickeln mit Ihnen Lösungen, die Ihre Pläne und Wünsche in den Fordergrund stellen und coachen Sie zu finanzieller Selbstständigkeit. Kostenelemente jedlicher Art repräsentieren die größten Renditekiller in den Bereichen Finanzieren, Anlegen und Fremdwährung. Diese für Sie transparent zu machen und mit Ihnen eine ETF-Lösung zu entwickeln, damit Sie Ihre finanziellen Ziele erreichen ist unser oberstes Ziel.

Geld sparen · 06.07.2020
Mündlich geschlossene Verträge sind rechtlich »für die Katz«. Es gibt keinen Nachweis. Sollte man trotzdem keinen schriftlichen Vertrag schreiben wollen, ist die Mindestabsicherung, eine Überweisung per Bank mit einem Betreff »Darlehen«, also keine Bargeld- Übergabe. Diese Lösung ist dennoch problematisch, da steuerrechtlich ein Darlehen ohne einen schriftlichen Vertrag und ohne Vereinbarung über den marktüblichen Zins als Schenkung gilt. Bevor du Geldgeschäfte tätigst, lass dich beraten.
Geld sparen · 06.03.2020
Cum-Cum- Geschäft: Entscheidung über Gestaltungsmissbrauch (mehrfache Erstattung einmal gezahlter Kapitalertragsteuer) in Deutschland # Die Cum-Cum- Geschäfte funktionieren wie folgt: Aktien ausländischer Anteilseigner an den deutschen Gesellschaften, zumeist Banken, werden vor dem Dividendenstichtag verkauft oder verliehen und nach dem Dividendenstichtag zurückübertragen mit dem Ziel, die gesetzlich vorgesehene pauschale Versteuerung ausländischer Dividendenerträge zu umgehen.

Geld sparen · 29.03.2019
Bitcoins und Krypto-Token stellen lt. Finanzaufsichtbehörden keine Gefahr für die Finanzmarktstabilität dar. Begründung: Für den gewerblichen Handel mit diesen ist eine Erlaubnis der Finanzaufsichtsbehörde erforderlich. Anleger sind von Experten gewarnt worden.
Geld sparen · 23.11.2017
Es geht es bei der nächsten Auszahlung im Jahr 2020 um einen Betrag bis ca. 1 Milliarde Schweizer Franken laut der SNB Schätzung. Die Noten der 6. Serie (100erNote mit Borromini, 1000er-Note mit Ameisen) können, wenn die geplante Aufhebung der Umtauschfrist im Bundesrat abgelehnt wird, nur bis zum 30. April 2020 bei der SNB umgetauscht werden. Mit der geplanten Aufhebung der Umtauschfrist würde die Attraktivität von Schweizer Bargeld steigern, insbesondere der grossen Banknoten.