Steuernews Schweiz

Steuernews Schweiz · 02.12.2021
A. ist Immobilien-Eigentümer in Winterthur. Diese vermietet er an D. AG, bei der er Verwaltungsrat ist und an der er beteiligt ist. Über Jahre hinweg verzichtete er nachträglich auf den Mietzins. Der andere Aktionär der D. AG finanzierte die D. AG unter der Voraussetzung, dass diese keine Miete ausgleichen musste. Die Frage war, ob die Nicht-Zahlung der Miete zur Folge hätte, dass die Einnahmen auf Vermietung trotzdem realisiert wäre.
Steuernews Schweiz · 02.12.2021
Das Besteuerungsrecht eines Kantons für die direkte Bundessteuer verjährt 5 Jahre nach Ablauf des entsprechenden Jahres. Im Falle, dass die Steuerbeamten nicht belegen können, dass die Verfügung eröffnet wurde, z. B. mangels Versendung per Einschreiben, liegt nicht nur ein Formfehler wie z. B. bei einer fehlerhaften Rechtsmittelbelehrung vor, sondern ist die Versendung als nicht erfolgt zu beurteilen. Bei einem solchen Sachverhalt gehen die Gerichte von der Nichtigkeit und nicht von der blossen

Steuernews Schweiz · 02.12.2021
Sind die Beratungsleistungen, die eine Kanzlei an ihre Kunden, Offshore-Gesellschaften, erbringt, im Ausland steuerpflichtig? Anwälte und Steuerberater, die Trägerinnen vom Berufsgeheimnis, sind zur Vorlage der Buchführung verpflichtet. Es ist erlaubt, Namen, nicht allerdings den Wohnsitz ihrer Kunden unkenntlich zu machen. Der Kläger hat dies getan. Aus diesem Grund betätigte das Bundesverwaltungsgericht die fraglichen Leistungen als in der Schweiz erbracht und in der Schweiz MWST-steuerpflicht
Steuernews Schweiz · 10.08.2021
Sachverhalt: Eine in der Schweiz steuerpflichtige Person hatte monatliche Bezüge i. H. v. Fr 30.000, - aus einer Familienstiftung auf ihr eigenes Konto ausbezahlt bekommen. Die Abklärungen durch das Gericht haben ergeben, dass der Begünstigte ihr Sohn war. Dieser war der Staatsbürger der USA. Die Mutter könnte darüber hinaus die Besitzerin einer Pariser Wohnung und auch die Miteigentümerin eines französischen Chalets sein. Die Ermittlung durch die Steuerbehörde erfolgte aufgrund einer anonymen A

Steuernews Schweiz · 30.07.2021
Eine Vermietung einer Immobilie, die mit Geldern aus einer beruflichbezogenen Vorsorge finanziert ist, führt nicht zu einer Pflicht der Rückzahlung an die Pensionskasse. Das Schweizer Bundesgericht negiert diese beim Sachverhalt einer Besitzerin, die ihre Wohneinheit nach Eigennutzung unbefristet und mit Kündigungsfrist von 3 Monaten vermietet. Urteil vom 1. Juli 2021 (9C_293/2020)
Steuernews Schweiz · 27.07.2021
Bern, 27.07.2021 - die Schweizer Bundesanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt, das wegen des Verdachts der Geldwäscherei gegen unbekannt in der Schweiz geführt wurde. Die Ermittlungen standen im Zusammenhang mit dem in Russland bekanntgewordenen Betrug. Bei dem wurde die russische Steuerbehörde geschädigt. Ferner ordnete die Bundesanwaltschaft die Einziehung i. H. v. über CHF 4.000.000.

Steuernews Schweiz · 08.07.2021
Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV, 08.07.2021- In ihrer Publikationsreihe stellt die Steuerverwaltung (ESTV) Ergebnisse betr. Mehrwertsteuer vor. Im Fokus der Präsentation stehen: 1) Steuern auf dem Umsatz, 2) Umsätze, 3) die ggf. anrechenbare Vorsteuer, 4) der Steuerertrag.
Steuernews Schweiz · 29.06.2021
Trotz Mahnungen gaben die Eheleute A. und B. keine Steuererklärung ab. In Folge griff das Steueramt die Veranlagung nach dem pflichtgemässen Ermessen auf und schätzte das steuerbare Einkommen mit Fr. 500’000 und das steuerbare Vermögen mit Fr. 20’000’000. Der Bescheid wurde bei der Post nicht abgeholt. Im Rahmen der ermessensweisen Veranlagung der Selbständigen wie in dem vorliegenden Fall habe die Behörde sich so zu entschieden, dass sie mit der Schätzung zu einer realitätsnahen Feststellung

Steuernews Schweiz · 29.06.2021
Unrichtige Schätzung durch Steuerbehörde: Soll ich meine noch nicht eingereichte Steuererklärung abgeben? Der Unrichtigkeitsnachweis und die versäumten Mitwirkungshandlungen seien von den Steuerpflichtigen anzutreten, also die Einreichung der Steuererklärungen seien nachzuholen. Dies sei nur innerhalb der Einsprachefrist möglich (Urteil 2C_890/2018, 18.09.2019).
Steuernews Schweiz · 15.06.2021
In einem Prozess war es streitig, ob die seit Jahren vorliegende Steuerbefreiung einer Stiftung aufgrund ihrer Beteiligung an einer AG weiterhin bestehe. Um ihre wirtschaftlichen Aktivitäten effizienter vor allem steuerlich zu gestalten, und von ihrem steuerfreien Zweck zu differenzieren, übertrug eine Stiftung ihre Aktivitäten in einem Gewinn bringenden Bereich an ihre AG, an dem sie das gesamte Aktienkapital hält.

Mehr anzeigen