A-S-C-L Leistner und Partner

RECHTSBERATUNG & STEUERCOACHING

"Im Ring" mit Behörden?

Einigung ohne Gericht

Gegen Entscheide, Veranlagungen, Anordnungen von Behörden muss man sich manchmal wehren. Die gewaltfreie Kommunikation ist der wichtigste Grundsatz bei Verhandlungen mit Behörden. Diese führt häufiger zum Erfolg als eine Beschwerde vor Gericht.

 

Tipp 1: Erwarten Sie keine Wunder von Gerichten.

Bemühen Sie sich bei Problemen um eine Lösung mit Ihren Ansprechpersonen bei Behörden.


Fühlen Sie sich ungerecht behandelt? Ihr Anwalt rät, dagegen rechtlich vorzugehen?

Recht hin oder her. Ihre statistisch belegten Chancen, das Recht z. B. am Bundesgericht durchzusetzen, ist im Jahr 2021 auf 13% gesunken. Die Statistik beinhaltet: gänzliche Gutheissungen, sowie teilweise Gutheissungen.

 

Die statistischen Erfolgsquoten nach Rechtsgebieten sind folgende:

  • Beschwerden vor Schweizer Bundesverwaltungsgericht: 9,7 %,
  • Öffentliches Recht (hierzu zählt u. a. Steuerrecht und Strafrecht): 14,7 %
  • Strafrecht (hierzu zählt Steuerhinterziehung, AIA): 12,9 %,
  • Betreibungsrecht und Zivilrecht: 9,7 %.

 

Tipp 2: Die Statistik legt nah, dass man "das Geld auf den Kopf hauen". Im Gegensatz zu Gerichtsverfahren hat man Spass dabei. Darüber hinaus werden Zeit und Ärger gespart.

Vertretung - wie Sie zu Ihrem Erfolg kommen

Unser Ziel ist Ihre steuerliche Sicherheit vor allem für grenzüberschreitende Aktivitäten und Transaktionen. Gern vertreten unsere Rechtsberater Sie vor Behörden bei steuer-, sozialversicherungs- und verwaltungsrechtlichen Fragen im Rahmen einer Mediation, einer Schlichtung oder in den verwaltungsrechtlichen Verfahren ohne Gericht. 

Da die Statistik den Klägern vor Gericht nur in ca. 13 von 100 Streitfällen Recht gibt und der Streit vor Gericht für die Betroffenen kostenintensiv ist, übernehmen wir Ihre Vertretung nur in Mediations-, Schlichtungsverfahren und Rechtsmittelverfahren gegenüber Behörden (Verständigungsverfahren, Einsprache, Rekurs u. Ä.).

Gewaltfreie Kommunikation mit Steuerbeamten

Die Schweizer Steuer- und Rechtspraxis ist von einer achtungsvollen Kommunikation zwischen Vertretungen, Personen und Verwaltungen geprägt. Ein sachlicher Austausch legt den Grundbaustein des „gewaltlosen“ Umgangs.

Die EXPERTsuisse, die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) und die Beteiligten aus der Wirtschaft haben dies in Form von einem Verhaltenskodex verfasst. Der Verhaltenskodex ist an die Steuer- und Rechtsberater, Steuerverwaltungen, steuerpflichtige Personen und Unternehmen gerichtet. A-S-C-L Rechtsberater arbeiten seit Jahren Hand in Hand ohne Rechtsstreit mit Behörden in der Schweiz und in Deutschland. Je mehr Personen die gewaltfreie Kommunikation ohne Rechtsstreit befolgen, desto angenehmer und effektiver ist die Zusammenarbeit.

Tipp 3:

a) Prüfen Sie Ihren Sachverhalt in sachlicher, zeitlicher, personeller und finanzieller Hinsicht:

- Ist Ihre Rechtsauffassung gerichtlich haltbar?

- Sind Sie bereits eine Auseinandersetzung, die mehrere Jahre dauert, mit einer statistisch eher negativen Prognose zu führen?

- Haben Sie einen guten Rechtsberater, der seine Erfolge bei Gerichtsverfahren nachweisen kann?

- Sind Sie bereit, sofern Sie verlieren, die Anwalt- und Gerichtskosten zu tragen, also "das gute  Geld dem schlechtem hinterherzuwerfen"?

b) Prüfen Sie, ob Sie Ihre o.g. Zeit und Ihr Geld lieber in die anderen angenehmeren bzw. gewinnbringen Dinge investieren.

-> Die sog. Verzichtskosten und das Wählen einer alternativen Handlung mit Zeitgewinn sind i.d.R. summa summarum produktiver.

 

Jetzt online Vertretung bestellen
Jetzt online Vertretung bestellen

Warum ein Vertreter bessere Ergebnisse erzielt

Das kennen wir alle, ein gereizter Mensch neigt zur Überreaktion, die in Gesprächen mit Behörden vermieden werden sollte. Unterlagen und Deklarationen sollen klar, nachvollziehbar, vollständig sein und keine Fragen nach sich ziehen. Bekommen Sie eine Nachfrage, sollten Sie dieser fristgerecht nachkommen, auch wenn diese Ihnen Schwierigkeiten bereitet. Überspringen Sie nie Ihren Verantwortlichen hinweg auf dessen Vorgesetzten, auch wenn das Sprichwort sagt, sofern du mit Gott sprechen möchtest, wende dich nicht an seinen Apostel.


Tipp 4: Regulieren Sie Ihre Emotionen. Werten Sie nicht, auch wenn Sie mit dem Ergebnis der Besteuerung nicht einverstanden sind. Legen Sie Ihre Ziele fest. Gibt es andere Ergebnisse, wie z. B. 1/2 von Ihren Zielen, die akzeptabel wären? 

Tipp 5: Gehen Sie auf Ihre Ansprechpartner bei Behörde zu und denken Sie dran:

Wer sein Leben vereinfachen will, ist froh, sofern sein Berater ihm zeigt, wie es geht.

Erwarten Sie keine Wunder von Gerichten.

Was viele nicht wissen, kann ein Streit auch ohne Gericht durch ein öffentliches Mediationsverfahren beigelegt werden. Wir bieten Ihnen die Hilfe in den folgenden Verfahren im Verwaltungsweg an:


Kontakt

Jens Leistner

Rechtsberater Steuerberater Schweiz 

MBA Finance Cambridge UK

Diplom Kaufmann FH

Privatdozent, Finanzcoach

Eingetragen im Rechtsdienstleistungsregister beim Landgericht Freiburg

Beratung persönlich und / oder online

 +41715082099, +4975315848270 



Was ist für Sie wichtig?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.