· 

Ärzte als Grenzgänger

Wenn Sie in der Schweiz arbeiten und Ihren Wohnsitz im Deutschland behalten, ist Folgendes zu beachten. Sie benötigen  einen Grenzgängerausweis und eine Grenzgängerbewilligung, welche vom Amt für Migration des Kantons ausgestellt werden.


 In den ersten drei Monaten müssen Sie auswählen, ob Sie Ihre Krankenversicherung im Land Ihres Wohnsitzes oder der Schweiz abschließen möchten. Grenzgänger müssen in der Schweiz Quellensteuer bezahlen. Dies erfolgt durch einen direkten Lohnabzug durch den Arbeitgeber. Als deutscher oder österreichischer Grenzgänger sind Sie verpflichtet, im Folgejahr unaufgefordert eine Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt in Ihrem Wohnsitzland einzureichen.


Beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen können Sie als sog. Quasi-Ansässiger, in der Schweiz ein Gesuch auf nachträgliche ordentliche Veranlagung stellen (hier: Neu ab 2021: mindestens 90% der weltweiten Gesamteinkünfte beider Ehegatten in der Schweiz steuerbar).

Möchten Sie weitere Informationen bekommen? Dann fordern Sie unsere gratis Checkliste an. Bitte klicken Sie hier: https://www.quellenbesteuert.ch/