· 

Doppelbesteuerung. Der Prozess

Die Klägerin beantragte, dass alleinig der Zuzugskanton Anspruch auf Steuern habe. Demgegenüber sieht der Art. 22 Abs. 3 StHG vor, das Kapital und der Gewinn seien »zwischen den beteiligten Kantonen unter Anwendung der Grundsätze des Bundesrechts über das Verbot der interkantonalen Doppelbesteuerung« pro rata temporis auszuscheiden. Dies sei durch die Kantone unter Anwendung des eigenen Rechts erfolgt. Urteil 2C_1055/2020, 03.03.2021