· 

Ricardo, Ebay: Bin ich ein privater oder gewerblicher Verkäufer?

Viele kennen das: Die Kinder sind ausgezogen, ihre Kleider und ihr Spielzeug sind geblieben. Sie verkaufen alles über ein Online-Portal. Dann kommen Sie auf Idee, regelmässig online zu handeln. In dieser Regelmässigkeit liegt das Steuerproblem.
Durch das neue deutsche JStG 2020 wurden in Deutschland die gravierenden Änderungen im Umsatzsteuerrecht eingeführt, die auf dem Mehrwertsteuer-Digitalpaket der EU basieren und am stärksten die Privatpersonen im E-Commerce betreffen. Hiermit ist der Verkauf von Konsumgütern an Endverbraucher über das Internet gemeint. Ab dem 1.7.2021 werden die wesentlichen Änderungen greifen. Privatpersonen, die online regelmässig handeln, ohne ein Unternehmen angemeldet zu haben, werden mit Mahnungen von Behörden rechnen müssen. Was ist in diesem Fall zu tun?